GELSEN-NET plant Gladbeck ans Gigabit-Glasfasernetz anzubinden

Bis zum Jahresende sollen knapp 20 Kilometer Glasfasertrassen in Gladbeck verlegt werden. GELSEN-NET schloss mit der städtischen Wohnungsgesellschaft einen Vertrag zur Anbindung der rund 1.700 GWG-Wohnungen an das Gigabit-Glasfasernetz. Die Mieter können dann mit Geschwindigkeiten von aktuell bis zu 300 Mbit pro Sekunde im Internet surfen.

An das Gigabit-Glasfasernetz können sich sowohl Geschäfts- als auch Privatkunden anbinden lassen. Jeder Eigentümer an der Trasse hat die Chance, mit angeschlossen zu werden. Gerade während der Bauarbeiten können so die Kosten für das Verlegen der Glasfaser bis in das Haus möglichst gering gehalten werden.

Durch den weiteren Netzausbau rückt auch die Anbindung der Gewerbegebiete in den Fokus, die bisher noch nicht am Glasfasernetz liegen. GELSEN-NET wird auch die Mobilfunkmasten an das Gigabit-Netz anbinden. Denn bedingt durch den neuen Mobilfunkstandard 5G werden hohe Datenübertragungsraten erforderlich, die nur durch eine Anbindung ans Glasfasernetz erreicht werden können.

Der Ausbau des Glasfasernetzes wird voraussichtlich im Juni beginnen und erfordert einige Tiefbaumaßnahmen. Der genaue Startort der Baumaßnahmen hängt von den Genehmigungen der Stadt ab. Eigentümer im Baugebiet werden von GELSEN-NET informiert und bekommen so die Chance, auch an das Glasfasernetz angebunden zu werden.

Zurück