Mit der Nutzung unserer Dienste/Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Datenschutzerklärung

Kreishandwerkerschaft Emscher-Lippe-West setzt auf Glasfaser

GELSEN-NET investiert in das Netz der Zukunft

Für die Kreishandwerkerschaft Emscher-Lippe-West im Gewerbegebiet an der Emscherstraße beginnt ein neues Internetzeitalter: GELSEN-NET hat die Gelsenkirchener Geschäftsstelle aktuell mit einem leistungsstarken Glasfaseranschluss angebunden.

Technisch möglich sind damit Highspeed-Geschwindigkeiten von bis zu 1000 Mbit pro Sekunde. Durch die Anbindung an das Glasfasernetz wird ab sofort auch der Datenaustausch zwischen den Geschäftsstellen in Bottrop und Gelsenkirchen wesentlich beschleunigt. Für die Mitarbeiter ist das ein wesentlicher Fortschritt, da auch der zentrale Datenserver der Kreishandwerkerschaft in der Emscherstraße untergebracht ist. Bandbreitenengpässe sind damit passé.

Egbert Streich, Geschäftsführer der Kreishandwerkerschaft Emscher-Lippe-West, freut sich über den Anschluss an das breitbandige Netz: „Glasfaser ist schnell, sicher und leistungsfähig. Der Zugriff aufs Internet und der schnelle Datenaustausch sind uns sehr wichtig. Mit dem neuen leistungsfähigen Glasfaseranschluss von GELSEN-NET sind wir für die Zukunft optimal ausgerüstet.“

Bislang verfügte die Kreishandwerkerschaft nur über einen sehr langsamen DSL-Zugang ins weltweite Netz. Der Grund: Das Gewerbegebiet liegt sehr weit vom Hauptverteiler entfernt und über das alte Kupfernetz der Deutschen Telekom können nur sehr minimale Geschwindigkeiten erzielt werden. Unter dieser Bandbreitenproblematik leiden viele Unternehmen im Gewerbegebiet Emscherstraße. Aus diesem Grund wird GELSEN-NET dort nach und nach weitere Firmen an das über 300 Kilometer lange Glasfasernetz von GELSEN-NET anschließen.

„Mit unserer Entscheidung, Glasfaser in Gelsenkirchen auszubauen, bekennen wir uns klar zu unserer Region und investieren in das Netz der Zukunft“, erklärt Karsten Kremer, Vertriebsleiter von GELSEN-NET. „Die Bagger stehen nicht still: Weitere Gewerbegebiete und Unternehmen werden in den nächsten Wochen und Monaten angebunden. So sichern sich immer mehr Unternehmen aus Gelsenkirchen schon heute einen Zugang zum Hochgeschwindigkeitsnetz von morgen.“


18.04.2011
Verantwortlich im SdPR. ist GELSEN-NET



Zurück