Mit der Nutzung unserer Dienste/Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Datenschutzerklärung

Modernste Glasfasertechnik für das Deutsche Rote Kreuz in Gelsenkirchen

Der Kreisverband des Deutschen Roten Kreuz in Gelsenkirchen setzt ab sofort auf zukunftsfähige Glasfasertechnik. Gesucht wurde eine neue Lösung, die strategisch die wachsenden Anforderungen der IT der nächsten Jahre erfüllen sollte. „Unsere bisherige DSL-Anbindung war einfach nicht mehr zeitgemäß“, erklärt DRK-Geschäftsführer Hasan Sürgit „ Wir benötigen eine schnelle und leistungsfähige Highspeed-Verbindung, denn die Anforderungen unserer IT haben sich geändert. Wir arbeiten seit dem Herbst diesen Jahres in einer virtuellen Umgebung im DRK-Rechenzentrum und sind auf den permanenten Datenaustausch angewiesen.“

Als regionaler IT-Systemdienstleister mit eigenem Glasfasernetz hat GELSEN-NET die Gelsenkirchener Geschäftsstelle „Im Sundern“ jetzt mit modernster Breitbandtechnik versorgt. Die neue Glasfaser-Anbindung garantiert im Gegensatz zu herkömmlichen Kupferleitungen eine hohe und stabile Internetbandbreite.

„Jetzt haben wir schnellen Zugriff auf die zentrale Datenbanken und Anwendungen unserer Organisation“, freut sich DRK-Geschäftsführer Hasan Sürgit über die schnelle Projektumsetzung. „Für uns ist es ganz entscheidend, dass wir eine feste Bandbreite haben, die uns GELSEN-NET garantiert. Unsere Standorte kommunizieren pausenlos miteinander, auch nachts läuft ein permanenter Datenaustausch über unsere Server. Da sind wir auf eine stetige und sichere Verbindung angewiesen“, betont DRK-Geschäftsführer Hasan Sürgit.

Gerade das Thema IT-Sicherheit nimmt der DRK-Geschäftsführer sehr ernst. „Neben der Breitbandtechnik haben wir auch in unsere neue IT-Sicherheit investiert, um Spam-Mails und Hacker-Angriffe von unserem Netzwerk und unseren Mitarbeitern ferngehalten werden. Wir nutzen dazu eine Anti-Spam- und eine Anti-Virus-Lösung von GELSEN-NET. So schützen wir unser Netzwerk vor Viren, Trojanern, gecrackten und manipulierten Seiten.“

Im gesamten Kreisverband Gelsenkirchen sind derzeit rund 57 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter beschäftigt.


01.12.2013
Verantwortlich im SdPR. ist GELSEN-NET

Zurück