Mit der Nutzung unserer Dienste/Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Datenschutzerklärung

Technologischer Fortschritt erfordert ISDN-Abschaltung

GELSEN-NET plant Umstellung auf IP-Technologie bis 2020

Seit mehr als 20 Jahren gilt das ISDN-Netz als Standard der Telekommunikation. Mittlerweile sind die technischen Anforderungen jedoch deutlich komplexer und die ISDN- und DSL-Technik, die noch teilweise auf der Kupferdoppelader der Deutschen Telekom basiert, wird als veraltet angesehen. Erhebungen der Bundesnetzagentur zufolge wurden bereits zum Jahresende 2016 in Deutschland über 50 Prozent der Telefonie rein IP-basiert abgewickelt. (Quelle: Jahresbericht BNetzA 2016).

Als einer der letzten Anbieter wird die Stadtwerke-Tochter GELSEN-NET diese veraltete Technik nun abschalten, da der technische Kooperationspartner den Netzbetrieb einstellen wird und Reparaturen und Investitionen unverhältnismäßig hoch sind. GELSEN-NET plant die Abschaltung der noch bestehenden ISDN- und DSL-Anschlüsse bis voraussichtlich Ende 2020. Dies betrifft sowohl Privat- als auch Geschäftskunden.

Als zukunftsorientierter IT-Systemdienstleister investiert GELSEN-NET seit Jahren verstärkt in den Ausbau des eigenen Glasfaserkabelnetzes. Über 850 km Glasfasertrassen wurden bereits in den Städten Bottrop, Gelsenkirchen, Gladbeck und Herten erfolgreich verlegt. Für Privat- und Geschäftskunden sind somit höhere Bandbreiten und ein schnelleres Internet möglich. Das modernste Glasfasernetz kommt damit näher an die Verteilerkästen der Städte. Bei über 12.000 Bürgern der Emscher Lippe Region landet der schnelle Anschluss sogar direkt bis in die Wohnung.

Kunden der GELSEN-NET, deren Anschlüsse noch auf der alten Technologie basieren, werden in Kürze über die geplante Umstellung informiert und können auf Basis der neuen Highspeed-Glasfaser bzw. Vectoring-Produkte in der Regel einen bis zu 100 Mbit/s bzw. in glasfaserversorgten Bereichen einen bis zu 300 Mbit/s schnellen Internetanschluss inklusive Telefon-Flatrate wählen.  

Aufgrund der erforderlichen technischen Netzumstellung wird GELSEN-NET die bisherigen ISDN- und DSL-Produkte, die noch über die veraltete Vermittlungstechnik geschaltet werden, nicht mehr vermarkten. Für die meisten GELSEN-NET Kunden bringt die Netzaufrüstung neben einem Umstieg auf die zukunftsfähigere Technik auch höhere Bandbreiten mit sich. Das neue Netz, das auch weniger störanfällig ist, überträgt sämtliche Daten über einen einzigen Anschluss. Telefonate werden dabei per "Voice over IP" geführt. Gleichzeitig liefert der Anschluss auch E-Mails aus oder ermöglicht das schnelle Surfen im Internet.

Zurück