Rufnummernmitnahme

Sie wollen bei GELSEN-NET Kunde werden, aber Ihre bisherige Mobilfunkrufnummer behalten?
Kein Problem, nehmen Sie Ihre alte Nummer inklusive Vorwahl einfach mit zu GELSEN-NET! Ihr Alt-Anbieter ist verpflichtet Ihnen eine Handynummern-Mitnahme zu ermöglichen.

 

Und so einfach ist es:

Beachten Sie auch noch folgende wichtige Hinweise!

  • Damit Sie Ihre Mobilfunkrufnummer zu GELSEN-NET mitnehmen können, muss Ihr alter Mobilfunkvertrag gekündigt sein. Bitte beachten Sie hierbei die Kündigungsfristen des alten Vertrages.
  • Die Kündigungsbestätigung legen Sie einfach dem Portierungsauftrag bei.
  • Die Rufnummernportierung kann frühestens 4 Monate vor Ablauf des alten Vertrages in Auftrag gegeben werden.
  • Spätestens einen Monat nach Vertragsende ist eine Rufnummernmitnahme noch möglich.
  • Bitte erteilen Sie uns also rechtzeitig diesen Auftrag.
  • Bitte füllen Sie den Portierungsauftrag in Druckbuchstaben, korrekt, leserlich und vollständig aus. Achten Sie dabei darauf, dass die Daten des alten Vertrages mit den Angaben auf dem Auftragsformular übereinstimmen.
  • Weiter benötigen wir den ehemaligen Diensteanbieter (z. B. Talkline, Debitel, Vodafone) und den ehemaligen Netzbetreiber (TMobile, Vodafone, E-Plus, O2 Germany).
  • Informieren Sie sich bei Ihrem alten Anbieter nach den Kosten für eine Rufnummernportierung. Bitte achten Sie besonders darauf, dass bei Prepaid-Angeboten ein entsprechendes Guthaben für dieses Entgelt vorhanden sein muss.
  • Nach erfolgreicher Portierung erhalten Sie von GELSEN-NET eine Benachrichtigung.
  • Eine eventuell vorhandene GELSEN-NET-Mobilfunknummer steht Ihnen dann nicht mehr zur Verfügung.
  • Bitte geben Sie auf dem Auftragsformular Ihre GELSEN-NET-Rufnummer an, welche durch die bisherige Rufnummer ersetzt werden soll. Geben Sie keine Rufnummer an, so wird die bisherige Rufnummer immer durch uns zugeordnet (bei mehreren SIM-Karten).
  • Bitte achten Sie darauf, dass Prepaid-Kunden eventuell ihre Daten dem bisherigen Mobilfunkanbieter nachträglich mitteilen müssen (z. B. wenn die Karte ein Geschenk war).

 

Das Formular zur Rufnummernmitnahme finden Sie im Bereich Download.